Gusseisen

Vom Guss zur Bearbeitung

Für spezielle Formen und Anwendungen

Gusseisen sind Eisenlegierungen für spezielle Formen und Anwendungen

Bei Gusseisen handelt es sich um eine Gruppe von Eisenlegierungen, die einen hohen Anteil von Kohlenstoff (> 2 %) und Silizium (> 1,5 %) sowie weiteren Bestandteilen wie Mangan, Chrom oder Nickel aufweisen. Man unterscheidet zwischen dem grauen Gusseisen (Grauguss), in dem der Kohlenstoff in Form von Graphit, und dem weißen Gusseisen, in dem der Kohlenstoff in Form von Zementit vorkommt. Gusseisen besitzt eine spezifische Dichte von 7,2 und liegt damit deutlich niedriger ist als die Dichte von Stahl und reinen Eisens mit 7,85.

Im Gegensatz zu Stahl lässt sich Gusseisen aufgrund seines hohen Kohlenstoffgehaltes nicht verformen und schmieden. Es ist auch nicht magnetisch, da dazu die Atome des Materials in die gleiche Richtung ausgerichtet sein müssen, wie häufig bei gewalztem Stahl. Gusseisen bildet aber keine polarisierte Masse, die sich ausrichten kann.

Aufgrund unserer CNC-Anarbeitungsmöglichkeiten, Fräsen-Drehen-Bohren können wir Ihnen Gusseisenteile fertigbearbeitet anbieten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Hier geht es zu unserem Lieferprogramm!