IG Metall

  • Heute findet deutschlandweit ein Stahlaktionstag statt. Die Aktion wird von der IG Metall organisiert und soll auf die Gefährdung der deutschen Stahlindustrie durch eine Verschärfung von Umweltauflagen und Niedrigpreisimporte aufmerksam machen.
     
    Die Hauptkundgebung findet in Duisburg statt.Stahlarbeiter am Hochofen Dort wird auch Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel erwartet. Weitere Aktionen wird es in Berlin, Salzgitter und im Saarland geben. Die Aktionen werden von großen Stahlherstellern wie Thyssen Krupp und dem Verband der Saarhütten unterstützt.
     
    Die deutschen Stahlwerke sind mit nur 1,3 Tonnen CO2 pro Tonne Stahl mit unter den weltweit umweltverträglichsten. Im Vergleich dazu werden für eine Tonne Stahl aus China etwa 1,8 Tonnen CO2 veranschlagt. Somit würde eine Verschärfung der Umweltauflagen und ein weiterer Rückgang der deutschen Stahlproduktion eher zu einer Steigerung der weltweiten CO2 Emissionen führen.